1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Versicherungsgeschäft durch Terror kaum betroffen

Die Terroranschläge von Madrid werden sich nach Einschätzung der Allianz kaum auf das Versicherungsgeschäft auswirken. Eine staatlich organisierte Pflichtversicherung decke den Großteil der Schäden, sagte Allianz-Chef Michael Diekmann am Donnerstag in München. In der Schaden- und Unfallversicherung würden deshalb keine und bei Lebensversicherungen nur geringe Auswirkungen erwartet. Gravierender seien die psychologischen Folgen, die auch die Kapitalmärkte belasteten.
  • Datum 18.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4oLs
  • Datum 18.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4oLs