1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Versicherungsaktien belastet

Die Sorge möglicher Belastungen durch die Flutwellen-Katastrophe in Südasien hat am Montag die Aktien europäische Versicherer ins Minus gedrückt. Der weltweit viertgrößte Rückversicherer Hannover Rück bekräftigte jedoch trotz der Katastrophe seine Jahresplanung, woraufhin seine Aktie vorübergehend ins Plus drehte. Experten rechnen aber mit eher geringen Lasten für die Versicherungsbranche. Im Gegensatz zu Hurrikanen tun sich die Versicherer schwerer bei der Kalkulation von Tsunami-Schäden.

  • Datum 27.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6349
  • Datum 27.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6349