1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studieren in Deutschland

Verschiedenheit als Chance

Seit Jahren werben deutsche Unis gezielt ausländische Studierende an. Doch damit die Vielfalt an Nationalität, Religion und Alter zur Chance wird, muss der Unialltag angepasst werden. Und da besteht noch viel Bedarf.

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Studentinnen beim International Day der Uni (Foto: Heide Fest)

Vielfalt der Nationalitäten - Alltag an der Viadrina-Uni

18 Jahre alt, deutschsprachig und aus bildungsbürgerlichem Elternhaus – so sah der typische Student von gestern aus. Inzwischen haben rund acht Prozent der Studierenden in Deutschland einen Migrationshintergrund, viele kommen aus nichtakademischen Familien, und fast ein Drittel von ihnen geht nebenbei einem Beruf nach.

Für den Unialltag bedeutet das eine Menge Veränderungen. Damit aus der Verschiedenheit eines jeden Einzelnen ein Reichtum wird, hat sich Karoline Spelsberg, Promotionsstudentin an der Folkwang-Universität der Künste in Essen, ein Konzept überlegt. Ein interkulturelles Mentoring-Programm soll ausländischen Studenten den Start ins deutsche Unileben erleichtern. Studi-DW stellt es vor und gibt Tipps, wo man mehr über Diversity-Management lernen kann.

Außerdem in der Sendung:

• Neue Serie "Studis unterwegs" – Ausgrabungen in Jordanien
• 20 Jahre Viadrina-Universität – mehr als eine ostdeutsche Regionaluniversität
• Sommerzeit ist Prüfungszeit – ausländische Studierende im Prüfungsstress

Moderation: Elisabeth Jahn

Audio und Video zum Thema