1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Verluste der BayernLB größer als angenommen

Die internationale Kreditkrise hat die BayernLB mit Belastungen von bisher 4,3 Milliarden Euro weit härter getroffen als bisher angenommen. Insgesamt 2,3 Milliarden Euro der Abschreibungen schlagen auf das Ergebnis der Bank durch, wie die BayernLB am Donnerstag in München mitteilte. An echten Zahlungsausfällen seien bisher rund 100 Millionen Euro verbucht worden. Was letztlich tatsächlich ausfallen wird, wisse heute niemand, sagte der neue BayernLB-Chef Michael Kemmer. Man nehme die Finanzmarktkrise sehr ernst, auch wenn man keine unmittelbare Bedrohung der Bank erkennen könne. Mit den Anteilseignern Freistaat Bayern und den bayerischen Sparkassen werde an einer Lösung gearbeitet.