1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Verköstige nie NATO-Politiker ...

Kriegsgegner haben in Italien in einem Luxusrestaurant die Zeche geprellt, um dem Besitzer die Bewirtung von Teilnehmern eines NATO-Gipfels heimzuzahlen. Wie Restaurantbesitzer Celeste Tonon dem Fernsehsender Sky sagte, gaben die Aktivisten vor, eine Taufe zu feiern. Sie verzehrten im "Da Celeste" bei Treviso ein mehrgängiges Menü sowie fünf Flaschen Champagner. Die Rechnung von 3000 Euro blieb unbezahlt - allerdings erhielten die Kellner 80 Euro Trinkgeld.

Eine ähnliche Aktion hatten die Kriegsgegner bereits im November während des Gipfels der Parlamentarischen Versammlung der NATO in Venedig durchgeführt, das Opfer war in diesem Fall die bekannte "Harry's Bar". Auch in Rom kam es im November zu Fällen von "proletarischem Shopping": Dabei bedienten sich Aktivisten in Supermärkten und Buchläden, ohne zu bezahlen. Restaurantbesitzer Tonon erklärte, die Gruppe habe ihm gesagt, sie habe ihn als Ziel gewählt, weil er Gästen auf dem NATO-Gipfel ein Mittagessen serviert habe.

  • Datum 01.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5w6g
  • Datum 01.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5w6g