1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Verheugen kündigt zusätzliche EU-Hochwasserhilfe für Prag an

– Nach Flutkatastrophe in Tschechien Schäden bis zu drei Milliarden Euro

Köln, 28.8.2002, PRAGER RUNDFUNK, CTK

PRAGER RUNDFUNK, 28.8.2002, tschech.

Die Tschechische Republik erhält Finanzhilfe aus einem neuen EU-Katastrophenfonds. Das sagte EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen am Donnerstag (29.8.) in Prag bei Gesprächen mit Präsident Havel und mit Ministerpräsident Spidla. (...) Geld aus dem EU-Fonds, für den 2002 500 Millionen Euro und 2003 eine Milliarde Euro vorgesehen sind, soll Tschechien noch in diesem Jahr erhalten. Die Höhe ist noch von der Bilanz der Flutschäden abhängig, die spätestens am 20. September vorgelegt werden soll. Dagegen ist aber schon jetzt sicher, dass die Europäische Union 58 Millionen Euro der Tschechischen Republik als Soforthilfe zur Verfügung stellt.

CTK, 28.8.2002, tschech.

(...) Neben der EU-Finanzhilfe hat auch die Europäische Investitionsbank Tschechien einen vorteilhaften Kredit bis zu 200 Millionen Euro (etwa sechs Milliarden Kronen) angeboten. Die vom Hochwasser in Tschechien verursachten Schäden werden vorläufig auf 60 bis 90 Milliarden Kronen (etwa 2-3 Milliarden Euro) geschätzt. (...) (ykk)

  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b6E
  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b6E