1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Verhandlungen gehen weiter

Die Gewerkschaft ver.di und die Deutsche Telekom haben die möglicherweise entscheidenden Gesprächsrunde über den geplanten Stellenumbau begonnen. Vor Beginn der Verhandlungen am Dienstag im rheinland-pfälzischen Maischoß signalisierte das Bonner Unternehmen Kompromissbereitschaft. Der kommissarische Personalchef und Verhandlungsführer der Telekom, Karl- Gerhard Eick, sagte, dass das Unternehmen bereit sei, an allen Themen etwas zu tun, um ver.di entgegen zukommen. Man müsse nun sehen, wie die Vorschläge aussähen, sagte ver.di- Verhandlungsführer Lothar Schröder. Am vergangenen Dienstag waren die Verhandlungen ohne Ergebnis ausgesetzt worden. Die Telekom will mit der Auslagerung ihre Kosten senken und die Servicequalität verbessern. So sollen die Mitarbeiter nach Konzernangaben zwölf Prozent weniger verdienen und eine Verlagerung der Wochenarbeitszeit auf mindestens 38 Stunden akzeptieren. ver.di lehnt die Pläne ab und droht mit Streik.

  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyG
  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyG