1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

USA

Vergewaltigung eines Mädchens live auf Facebook gezeigt

Es ist die Steigerung des Entsetzlichen: Die Vergewaltigung einer 15-Jährigen in den USA wird - noch während die Täter sie begehen - live im Internet gezeigt, sodass andere Menschen Zeugen des Verbrechens werden.

Eine 15-Jährige ist in Chicago laut Medienberichten von einer Gruppe von Menschen vergewaltigt worden - und der Angriff wurde live auf Facebook gezeigt. Rund 40 Menschen sahen das Verbrechen in einem Live-Stream des sozialen Netzwerks, wie die Zeitung "Chicago Tribune" berichtet.

Das Mädchen sei am Sonntag verschwunden und erst am Dienstag wieder aufgetaucht. Es sei nun bei seiner Mutter. Der Onkel der Jugendlichen sagte dem Blatt, ein Teenager habe ihn auf den Live-Stream aufmerksam gemacht. Der Zeitung zufolge gelangte das Video daraufhin an die Polizei, die sofort mit den Ermittlungen begann.

Noch kein Tatverdächtiger

Derzeit führten Beamten Befragungen durch, einen Tatverdächtigen gebe es aber noch nicht, teilte die Polizei von Chicago im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Laut "Chicago Tribune" wurde die Polizei bei Facebook vorstellig. Das Unternehmen hat das Video inzwischen entfernt.

Erst im Januar hatte ein ähnlicher Fall für Entsetzen gesorgt. Vier Menschen quälten - ebenfalls in der Millionenstadt am Michigansee - mutmaßlich einen geistig Behinderten und zeigten die Tat live auf Facebook. Seit Oktober vergangenen Jahres wurden der "Chicago Tribune" zufolge mindestens vier Verbrechen in der US-Stadt auf Facebook-Live gezeigt.

jj/stu (dpa, afp)