1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Verdienstorden für Okwui Enwezor

Der gebürtige Afrikaner ist heute einer der profiliertesten Ausstellungsmacher weltweit. Ihn und andere Kulturschaffende ehrt Bundespräsident Joachim Gauck mit dem höchsten deutschen Verdienstorden.

Der gebürtige Afrikaner Okwui Enwezor wurde in Deutschland bekannt, als er die weltgrößte Kunstschau, die documenta 11 in Kassel, kuratierte. Er betrat die Kunstwelt als Quereinsteiger. Seit drei Jahren leitet der er das renommierte Haus der Kunst in München.

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober werden insgesamt 37 namhafte Bürgerinnen und Bürger mit dem Orden ausgezeichnet, darunter der Schauspieler Götz George, der Fernsehjournalist Gerd Ruge und die Sängerin Annette Dasch. Unter den Preisträgern ist auch der ehemalige Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch. Bei der Verleihung am 6. Oktober im Berliner Schloss Bellevue ehrt der Bundespräsident auch einige Aktivisten der Demokratiebewegung in der DDR von 1989.

sd / chr (dpa, Haus der Kunst)