1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Verbraucher in Konsumlaune (29.01.2013)

Konsumklimaindex steigt erstmals seit langer Zeit +++ Spielwarenmesse in Nürnberg öffnet ihre Tore +++ EZB mit Hilfsmaßnahmen erfolgreich

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 13:04

Wirtschaft (29.01.2013)

Konsumklima

Die deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher sind mit viel Optimismus ins neue Jahr gestartet. Das haben die Experten von der Gesellschaft für Konsumforschung heute in Nürnberg mitgeteilt. Gründe für den Optimismus gibt es viele: Zum einen ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt recht stabil. Zum anderen konnten sich viele Arbeitnehmer im vergangenen Jahr über ein deutliches Plus in der Lohntüte freuen. Und es gab in jüngster Zeit recht selten schlechte Nachrichten in Sachen Schuldenkrise. All das beeinflusst natürlich die Einstellung zum Geld.

Europäische Zentralbank

Die staatliche KfW-Bank hat eine positive Bilanz der Krisenhilfe der Europäischen Zentralbank für die Geschäftsbanken gezogen. Das ganze System wurde durch gewaltige Geldspritzen stabilisiert. In der Realwirtschaft seien diese finanziellen Mittel aber kaum angekommen.

Spielwarenmesse

Weihnachten ist gerade vorbei und damit für die meisten Familien auch der Einkauf von Spielzeug. In der Spielwarenbranche herrscht allerdings weiterhin Hochbetrieb, denn am Mittwoch öffnet die Spielwarenmesse in Nürnberg ihre Pforten. Mehr als 2700 Aussteller zeigen auf der weltgrößten Messe für Spielwaren rund eine Million Produkte, darunter 70.000 Neuheiten: Von Modelleisenbahnen und anderem technischen Spielzeug über Bücher, Brettspiele und Multimedia-Artikel bis hin zu Puppen und Plüschtieren.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Audio und Video zum Thema