1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Verbraucher im Käuferstreik

Der Einzelhandel leidet weiter unter der Kaufzurückhaltung der Verbraucher. Nach vorläufigen Zahlen, die das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte, setzte der Einzelhandel im Juni in absoluten Zahlen 5,3 Prozent und unter Berücksichtigung der Inflation 5,2 Prozent weniger um als im Juni 2001. Auch für das erste Halbjahr war die Bilanz ernüchternd. Von Januar bis Juni sank der Umsatz in absoluten Zahlen um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. - Unter der Kaufzurückhaltung leidet auch Deutschlands größter Handelskonzern METRO. Das Düsseldorfer Unternehmen konnte zwar im zweiten Quartal 2002 eine Umsatzsteigerung vermelden, der Vorsteuergewinn ging aber zurück.

  • Datum 01.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2WV0
  • Datum 01.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2WV0