1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Veralteter Deutschunterricht raubt Kindern Lust am Lesen

Veraltete Methoden und Bücher im Deutschunterricht rauben Kindern nach Ansicht der Erfurter Erziehungswissenschaftlerin Karin Richter die Lust am Lesen. Für ihre Studie "Lesemotivation in der Grundschule" hat sie 1188 Schüler der zweiten bis vierten Klassen befragt. Richters Untersuchung ergab, dass die Freude der Kinder am Deutschunterricht von der zweiten zur vierten Klasse deutlich sinkt. Kinder würden gerne Abenteuergeschichten lesen, müssten sich in der Schule aber oftmals mit Texten auseinander setzen, die sich mit einer ihnen nicht gefallenden Realität beschäftigen. Daher fordert die Expertin für literarische Erziehung: "Harry Potter statt realistischer Kinderromane sollte in die Schulen Einzug halten." Außerdem müsse wieder mehr vorgelesen werden, sonst präge sich das Bedürfnis, selbst zum Buch zu greifen, nicht aus. Initiativen wie "Deutschland liest vor", "Zeitung in der Schule" und der Welttag des Buches (23.4.) dürften keine einzelnen Kampagnen bleiben.
  • Datum 23.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6YNg
  • Datum 23.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6YNg