1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Verärgerte Aktionäre

Die Intershop-Aktionäre sind mit dem Vorstand des Software-Unternehmens hart ins Gericht gegangen. "Ein aufgeblasener Ballon ist geplatzt", sagte der Vertreter der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Dirk Unrau, bei der Hauptversammlung in Hamburg.

Der Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre, Rudolf Hildebrand, bemühte einen literarischen Vergleich. In Anlehnung an das Märchen von Hans im Glück hielten die Aktionäre heute statt Gold nur noch einen wertlosen Klumpen in ihren Händen: "Hier ist Geld verbrannt worden."

Im vergangenen Jahr hatte Intershop einen Verlust von knapp 132 Millionen Euro schlucken müssen.

  • Datum 07.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Oep
  • Datum 07.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Oep