1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Venezuela im Mercosur

Venezuela ist als fünftes Mitglied in der südamerikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur aufgenommen worden. Bislang bestand der 1991 gegründete Verbund aus Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay. Die Regierung in Caracas wird nun Einfuhrzölle für Produkte aus den beiden wirtschaftlich schwächeren Mitgliedern Uruguay und Paraguay sofort aufheben. Für Brasilien und Argentinien ist dies erst ab 2014 geplant. Darüber hinaus sollen die Mercosur-Länder Zugang zu den Ölreserven Venezuelas bekommen. Das Land ist der fünftgrößte Öl-Exporteur weltweit. Der Beitritt seines Landes zu Mercosur bedeute, dass "wir die Hegemonialansprüche" der USA nicht akzeptierten, sagte der venezolanische Präsident Hugo Chavez. Er gilt als erbitterter Gegner der US-Regierung und pflegt unter anderem enge Beziehungen zu Kuba und dem Iran. Dagegen erklärte der brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, Antiamerikanismus sei kein Markenzeichen des Handelsblocks.

  • Datum 05.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8j90
  • Datum 05.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8j90