1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Venezuela: Hugo Chavez' neue Reglementierungen des Geldwechsels treiben das Land stärker in die Isolation

Venezuelas Präsident Hugo Chavez treibt sein Land schon seit Monaten immer stärker in die Isolation. Der Rückzug zahlreicher Investoren hat dafür gesorgt, dass die heimische Währung, der Bolivar, seit Jahresbeginn gegenüber dem US-Dollar 25 Prozent an Wert verloren hat. Chavez reagiert darauf mit einem neuen Verbot. In Zukunft soll es in Venezuela keine Wechselbüros mehr geben, nur noch der Zentralbank soll es erlaubt sein, Geld zu wechseln.

Video ansehen 00:53