1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Venedig erhöht Sicherheitsmaßnahmen

Am Wochenende beginnt in Venedig die Karnevalssaison. Nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen in Köln in der Silvesternacht will Venedig vorbereitet sein und verstärkt das Polizeiaufgebot.

Vom 23. Januar bis 9. Februar wird in Venedig Karneval gefeiert. Auf dem Markusplatz und in den Straßen der Stadt drängen sich dann Tausende maskierte und kostümierte Touristen in Feierlaune. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, setzt die Stadt in diesem Jahr deutlich mehr Polizisten ein, darunter auch Zivilbeamte. Außerdem wird auf dem zentralen Festplatz, dem Markusplatz eine Kommandozentrale eingerichtet.

Mit ihren Maßnahmen reagierten die Behörden in Venedig auch auf die angespannte Sicherheitslage in Europa. Terror sei ein internationales Phänomen, sagte der Polizeipräfekt von Venedig am Mittwoch und verwies auf die Terrorattacken, die im vergangenen November Paris erschütterten. Auf den Ernstfall seien die Behörden in Venedig mit einem Evakuierungsplan vorbereitet.

Der historische Karneval in Venedig ist neben Rio de Janeiro der berühmteste Karneval der Welt. Über eine Million Gäste in der Lagunenstadt erwartet. Der Karneval in Venedig wird seit dem 15. Jahrhundert gefeiert. Sein Markenzeichen sind die oppulenten Masken und phantasievollen Kostüme, die ihn zu einem Fest der Sinne machen.

at/ks (afpe)