1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Venedig: Ai Weiwei mit Dokumentarfilm im Rennen um Goldenen Löwen

21 Filme sind für den offiziellen Wettbewerb in Venedig nominiert. Mit dabei ist ein Dokumentarfilm des chinesischen Künstlers Ai Weiwei. US-Schauspieler George Clooney präsentiert sich als Regisseur mit neuem Film.

Mit Spannung werden in jedem Jahr die Nominierungen der Wettbewerbsfilme für die Filmbiennale in Venedig erwartet. Die renommierten internationalen Filmfestspiele in der italienischen Lagunenstadt zählen zu den weltweit bedeutendsten Filmfestivals. Mit in das Rennen um den "Goldenen Löwen" geht auch ein neuer Dokumentarfilm des chinesischen Künstlers Ai Weiwei: "Human Flow" beschäftigt sich mit künstlerischen Mitteln mit der weltweiten Flüchtlingskrise und wird in Venedig seine Premiere haben. Die Flüchtlingsthematik ist seit langem wichtiger Teil seiner künstlerischen Arbeit.

Webspecial Ai Weiwei (picture-alliance/CTK/V. Roman)

Zentrales Thema bei Ai Weiwei: die weltweite Flüchtingskatastrophe

Der Film ist eine deutsch/US-amerikanische Ko-Produktion und als Wettbewerbsfilm für Venedig nominiert, wie Festivaldirektor Alberto Barbera am Donnerstag (27.07.2017) auf einer Pressekonferenz in Rom bekannt gab. Die Filmfestspiele von Venedig beginnen am 30. August und dauern bis zum 9. September 2017. Das Werk von Ai Weiwei, einem der berühmtesten chinesischen Künstler, sei "ziemlich außergewöhnlich", sagte Barbera gegenüber der Presse.

Insgesamt konkurrieren 21 Filme um die begehrten Löwen-Trophäen. Nominiert wurde der Kinofilm "Suburbicon", von Regisseur George Clooney, der inzwischen auch hinter der Kamera agiert. Und "First Reformed" von US-Regisseur Paul Schrader, der mit seinen Drehbüchern zu "Taxi Driver" und "Wie ein wilder Stier" Filmgeschichte schrieb. Aus Deutschland ist in diesem Jahr kein Film dabei. 2016 gehörte der deutsche Regisseur Wim Wenders mit "Die Schönen Tage von Aranjuez" zu den aussichtsreichen Kandidaten im Wettbewerb.

Deutschland Ai Weiwei Kunstaktion (picture alliance/dpa/M. Kappeler)

Kunst am Bau von Ai Weiwei: Installation zur weltweiten Flüchtingskrise am Gendarmenmarkt in Berlin (2016)

Hier alle nominierten Wettbewerbsfilme:

"Human Flow" von Ai Weiwei (Deutschland/USA)

"Mother!" von Darren Aronofsky (USA)

"Suburbicon" von George Clooney (USA)

"The Shape Of Water" von Guillermo Del Toro (USA)

"L'Insulte" von Ziad Doueiri (Frankreich/Libanon)

"La Villa" von Robert Guediguian (Frankreich)

"Lean on Pete" von Andrew Haigh (Großbritannien)

"Mektoub, My Love: Canto Uno" von Abdellatif Kechiche (Frankreich)

"The Third Murder" von Koreada Hirokazu (Japan)

"Jusqu'a La Garde" von Xavier Legrand (Frankreich)

"Ammore e Malavita" von Manetti Bros. (Italien)

"Foxtrot" von Samuel Maoz (Israel/Deutschland/Frankreich/Schweiz)

"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" von Martin McDonaugh (Großbritannien)

"Hannah" von Andrea Pallaoro (Italien/Belgien/Frankreich)

"Downsizing" von Alexander Payne (USA)

"Angels Wear White" von Vivian Qu (China/Frankreich)

"Una Famiglia" von Sebastiano Risio (Italien)

"First Reformed" von Paul Schrader (USA)

"Sweet Country" von Warwick Thornton (Australien)

"The Leisure Seeker" von Paolo Virzi (Italien)

"Ex Libris - The New York Public Library" von Frederick Wiseman (USA)

hm/rey (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.