1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Vaclav Klaus hält Sozialdemokraten für eventuellen Koalitionspartner

– Chef der CSSD kann sich Zusammenarbeit nicht vorstellen

Prag, 28.4.2002, RADIO PRAG, deutsch

Der Vorsitzende der Bürgerdemokraten Vaclav Klaus hat am Sonntag (28.4.) offen erklärt, er halte die Sozialdemokraten für einen eventuellen Koalitionspartner. Dies sagte der ODS-Chef nach einer Debatte mit Premier Milos Zeman in der Diskussionssendung "Sieben", die vom privaten TV-Sender "Nova" ausgestrahlt wurde. Klaus stellte fest, er hoffe, dass das Resultat der diesjährigen Parlamentswahlen nicht in eine ähnliche Pattsituation wie vor vier Jahren münden werde. Damals hat die ODS mit der CSSD vereinbart, dass sie den Sozialdemokraten ermöglicht, die Regierung zu bilden. Der CSSD-Chef Vladimir Spidla erklärte jedoch am Samstag (27.4.) gegenüber der Tageszeitung "Lidove noviny", er könne sich die Zusammenarbeit mit Vaclav Klaus in einer Regierung nicht vorstellen. Der Vorsitzende der Christdemokraten Cyril Svoboda meinte in diesem Zusammenhang, dass Vaclav Klaus und Milos Zeman nie ein anderes Ziel verfolgten, als ihre Positionen gemeinsam aufrechtzuerhalten. (fp)

  • Datum 29.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28P9
  • Datum 29.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28P9