1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Völkerschlachtdenkmal, Leipzig

1813 tobte vor den Toren Leipzigs die Völkerschlacht. Bis zum Ersten Weltkrieg galt sie als größtes Gefecht in der Geschichte. Heute erinnert ein monumentales Denkmal an die gefallenen Soldaten.

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist ein Symbol für Freiheit und zum Gedenken an den Tod. 91 Meter ragt es in die Höhe und ist das größte Nationaldenkmal in Deutschland. Es wurde 1913 eingeweiht, 100 Jahre nach der Völkerschlacht. Im Zuge der Befreiungskriege errangen hier die verbündeten Heere Russlands, Preußens, Österreichs und Schwedens den Sieg über Napoleon. Insgesamt beteiligten sich 600.000 Soldaten aus über 20 Völkern an der Schlacht - mehr als 100.000 starben. Das vor dem Mahnmal künstlich angelegte Wasserbecken symbolisiert die Tränen der Völker, die um die Opfer trauern.