1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

USA: Einigung mit China über Nordkorea-Resolution

Nordkorea strapazierte zuletzt mit neuen Provokationen zunehmend die Geduld Chinas. Nun hat sich der traditionelle Verbündete Pjöngjangs mit dessen Erzfeind, den USA, auf eine UN-Resolution gegen das Regime verständigt.

Berichterstattung im südkoreanischen Fernsehen über den nordkoreanischen Wasserstoffbomben-Test am 06. Januar 2015 (Foto: picture-alliance/dpa/Xinhua)

Berichterstattung im südkoreanischen Fernsehen über den nordkoreanischen Wasserstoffbomben-Test

Nach wochenlangen Verhandlungen einigten sich die Vereinigten Staaten und China auf einen Entwurf für eine neue Resolution des UN-Sicherheitsrats gegen Nordkorea. Das gab die US-Regierung in Washington bekannt.

Obama machte Nordkorea-Resolution zur Chefsache

Es handele sich um eine "starke" Resolution, sagte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats, Ned Price. Die nationale Sicherheitsberaterin von US-Präsident Barack Obama, Susan Rice, und der chinesische Außenminister Wang Yi hätten sich darauf verständigt, dass die Resolution über die bisherigen hinausgehen werde.

Chinas Außenminister Wang Yi mit US-Außenminister John Kerry auf einer Pressekonferenz in Washington (Foto: Samuel Corum / Anadolu Agency)

Chinas Außenminister Wang Yi besuchte in dieser Woche Washington

Die USA und China würden Nordkorea als "Atomwaffenstaat" nicht akzeptieren, sagte Price. Zu dem Gespräch zwischen Rice und Wang sei auch Obama dazugekommen. Der Präsident werde seinen chinesischen Kollegen Xi Jinping am 31. März zu einem Gipfel zur atomaren Sicherheit in Washington empfangen.

Einzelheiten des Resolutionsentwurfs wurden zunächst nicht bekannt. Nach Angaben von Diplomaten soll der Sicherheitsrat jedoch schon in den nächsten Tagen über den Text abstimmen.

Reaktion auf Atomwaffen - udn Raketentests

Anfang Januar hatte Pjöngjang erklärt, erstmals eine Wasserstoffbombe erfolgreich getestet zu haben. Experten bezweifeln aber, dass es sich bei dem Atomtest tatsächlich um eine Wasserstoffbombe handelte. Anfang Februar provozierte Pjöngjang dann mit dem Start einer Langstreckenrakete erneut seine unmittelbaren Nachbarn und die USA. Als Reaktion verschärfte die US-Regierung bereits ihre Sanktionen gegen das abgeschottete kommunistische Land und drängte seither auf eine neue UN-Resolution.

ww/se (arp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt