1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

US-Wirtschaft in solider Verfassung

US-Notenbankchef Alan Greenspan hat die Finanzmärkte am Mittwoch auf weiter moderat steigende Zinsen vorbereitet. Bei der halbjährlichen Anhörung vor dem US-Kongress zeichnete Greenspan ein positives Bild der weltgrößten Volkswirtschaft. Der Wachstumsausblick sei solide. Es gebe keinen spürbaren Inflationsdruck. Die US-Notenbank könne daher an ihrer Politik maßvoller Zinserhöhungen festhalten, betonte der Notenbankchef. Allerdings gingen etwa von den hohen Energiekosten bedeutende Risiken aus. Die hohen Treibstoffkosten eröffneten aber auch die Möglichkeit, dass der Benzinverbrauch in den USA sinken werde, weil die Bevölkerung deshalb auf verbrauchsärmere Fahrzeuge umsteige.
  • Datum 21.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6wj8
  • Datum 21.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6wj8