1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

US-Tour der Bayern: Niederlage und Verletzung

Der deutsche Rekordmeister beendet seine USA-Reise mit einer Niederlage. Schwerer als die Pleite gegen eine All-Star-Mannschaft der US-Liga wiegt allerdings die Verletzung von Bastian Schweinsteiger.

Die Amerika-Reise des FC Bayern München hat am Mittwochabend (Ortszeit) in Portland ein unrühmliches Ende gefunden. Nach der 1:2 (1:0)-Testspiel-Niederlage des Deutschen Rekordmeisters gegen eine Auswahl der Major League Soccer (MLS) verweigerte Trainer Pep Guardiola im ausverkauften Providence Park seinem Gegenüber, Caleb Porter, den Handschlag. Der Coach der MLS-Allstars lief zwar Guardiola auf dem Spielfeld hinterher, doch der Spanier ignorierte ihn konsequent. Grund waren zwei rüde Fouls von Osvaldo Alonso und Will Johnson an Xherdan Shaqiri (64. Minute) sowie Bastian Schweinsteiger (88.). Der 30-Jährige war wenige Stunden vor Spielbeginn ebenso wie die anderen fünf Weltmeister der Bayern erst im Nordwesten der USA gelandet und in der 80. Minute in die Partie gekommen. Kurz vor Spielende humpelte Schweinsteiger jedoch bereits wieder vom Platz. Guardiola betonte auf der Pressekonferenz, dass sich der Mittelfeldspieler eine Knöchelverletzung zugezogen habe. Wie schwer diese sei, könne er nicht sagen, so Guadiola. Der Spieler selbst sagte wenig später in einem Interview mit der TV-Sendung "ran" die Knöchelprellung sei "nichts Dramatisches".

Ex-Bayer Donovan mit der Entscheidung

USA Tour Bayern München Fans (Foto: dpa)

Trotz der Niederlage - gute Stimmung bei den Fans

Die Bayern, bei denen die sechs Weltmeister sowie die ebenfalls extra angereisten Dante und Arjen Robben zunächst auf der Bank saßen, kontrollierten die Partie vor der Halbzeit. Robert Lewandowski erzielte mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze in der achten Minute die 1:0-Führung. Bis zur Pause hatten Sebastian Rode, zweimal Shaqiri und der eingewechselte US-Nationalspieler Julian Green gute Chancen für weitere Treffer. In der 51. Minute gelang Bradley Wright-Phillips mit einem Traumtor das 1:1. Guardiola brachte in der 63. Minute in Manuel Neuer seinen ersten Weltmeister - der Schlussmann musste gleich mit seiner ersten Aktion den Ball aus den Netz holen. Ex-Bayern-Profi Landon Donovan hatte den Ball zum 2:1 eingeschoben (70.).

Die nächste Aufgabe der Bayern ist am kommenden Mittwoch der DFL-Supercup gegen Borussia Dortmund. Der BVB gewann sein Testspiel am Mittwochabend. Beim polnischen Erstligisten Slask Wroclaw siegten die Dortmunder klar mit 3:0. Die Torschützen waren die Sturm-Neuzugänge Ciro Immobile und Adrian Ramos, sowie Mittelfeldspieler Henrikh Mkhitaryan.

asz/jw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt