1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

USA

US-Rapper Nelly in Untersuchungshaft

Es geht um den Vorwurf der Vergewaltigung: Die Tat soll im Tourbus des Grammy-Preisträgers passiert sein. Sein Anwalt dementiert.

USA Rapper Nelly in New York (picture-alliance/MediaPunch/J. Palmer)

Rapper Nelly im Mai bei einem Konzert in New York

Der US-Rapper Nelly ist wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung festgenommen und für mehrere Stunden in Untersuchungshaft genommen worden. Eine Frau habe den Notruf gewählt und berichtet, dass der 42-Jährige sie sexuell angegriffen habe, teilte die Polizei in der Kleinstadt Auburn im US-Bundesstaat Washington mit. Die Vergewaltigung soll sich demnach im Tourbus des Musikers ereignet haben. Die Polizei leitete daraufhin Ermittlungen ein. 

Falsche Anschuldigung? 

Nelly, der mit bürgerlichem Namen Cornell Haynes Jr. heißt, wies die Vorwürfe zurück. Auf Twitter schrieb er: "Ich bin komplett unschuldig. Ich bin zuversichtlich, dass nach Betrachtung der Fakten sehr deutlich wird, dass ich Opfer einer falschen Anschuldigung bin."

Ein Anwalt des Musikers, Scott Rosenblum, sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Vorwürfe gegen seinen Mandanten seien unglaubwürdig und "durch Gier und Rachsucht motiviert". Er sei zuversichtlich, dass es keine Anklage gegen Nelly geben werde. Später teilte er mit, dass der Musiker wieder auf freiem Fuß sei. 

Nelly wurde im Laufe seiner Karriere zwölf Mal für einen Grammy nominiert. Drei Mal bekam er den renommierten Musikpreis, unter anderem 2003 als bester Rap-Solokünstler. Zu seinen größten Hits zählen "Hot in Here", "My Place" und "Over and Over".

se/myk/gri (afp, ap, dpa)