1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welt

US-Präsidentschaftskandidat Huntsman gibt auf

Der US-Republikaner Huntsman will sich aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei zurückziehen. Der frühere US-Botschafter in China und Ex-Gouverneur von Utah werde künftig Romney unterstützen.

Jon Huntsman mit seiner Frau (Foto: AP)

Jon Huntsman mit seiner Frau

Der US-Republikaner Jon Huntsman zieht sich aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei zurück. Mehrere Mitarbeiter seiner Wahlkampfkampagne kündigten den Rückzug des 51-Jährigen gegenüber US-Medien an. Der frühere US-Botschafter in China und ehemalige Gouverneur des Bundesstaats Utah will demnach seine Entscheidung an diesem Montag in Myrtle Beach im US-Bundesstaat South Carolina offiziell bekanntgeben.

Huntsman will künftig Romney unterstützen

Huntsmans Wahlkampfmanager bestätigte die Entscheidung nach einem Bericht der "New York Times". "Der (frühere) Gouverneur und seine Familie haben entschieden, dass es in dieser Phase des Rennens für die Republikaner an der Zeit ist, sich um einen Kandidaten zu scharen, der Barack Obama schlagen und die Wende in der Wirtschaft schaffen kann", sagte Matt David. Und dieser Kandidat sei Mitt Romney.

Der Wirtschaftsfachmann Romney gilt als aussichtsreichster Anwärter auf den Posten des republikanischen Herausforderers von Amtsinhaber Barack Obama bei den Wahlen im November. Er hatte auch die Vorwahlen in Iowa und New Hampshire gewonnen. Auch bei den nächsten Vorwahlen seiner Partei in South Carolina (21. Januar) und in Florida (31. Januar) hat er gute Chancen, als Sieger durchs Ziel zu gehen. Huntsman und Romney sind beide Mormonen.

as/je (dpa, rtr, dapd, afp)

Audio und Video zum Thema