1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

US-Opferanwalt will Deutschland auf Milliarden-Zahlung verklagen

Im Streit um Goldanleihen aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg will der US-Opferanwalt Ed Fagan Deutschland auf die Zahlung von mehreren Milliarden Euro verklagen. «Diese Klagen könnten teurer als die Restitution für den Holocaust werden», sagte Fagan am Dienstag in Frankfurt. Allein die Gruppe von US-Bürgern, die er vertrete, besitze Papiere mit einem Wert von rund acht Milliarden US-Dollar. Das Bundesfinanzministerium erklärte bereits, die Klage sei unzulässig und unbegründet. Fagan war vor allem durch Holocaust- Klagen gegen Schweizer Banken bekannt geworden. Das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» hatte berichtet, ein Großteil der «Goldbonds» sei von der Bundesrepublik bereits vor vielen Jahren zurückgekauft worden. Doch noch immer gebe es Anleihen auf dem Markt. Der heutige Wert sei umstritten. Verklagt werden soll Deutschland jetzt vor einem US-Gericht.

  • Datum 19.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6XBA
  • Datum 19.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6XBA