1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

US-Autorin Olivia Goldsmith gestorben

Die amerikanische Autorin Olivia Goldsmith, die 1992 mit dem bissigen Scheidungsroman "Der Club der Teufelinnen"
berühmt wurde, ist tot. Die 54-Jährige erlag den Komplikationen nach einer kosmetischen Operation, wie ihr Anwalt nach US-Medienberichten vom Sonntag mitteilte. Sie starb bereits am Donnerstag in einem New Yorker Krankenhaus.

Eine der Frauen im "Club der Teufelinnen", die Rache an ihren Ex-Männern nehmen, ist besessen von Schönheitsoperationen. Bei der Verfilmung des millionenfach verkauften Buches spielte Goldie Hawn diese Rolle.Die beiden anderen "Teufelinnen" wurden in der erfolgreichen Hollywood-Komödie von 1996 durch Diane Keaton und Bette Midler dargestellt.

Goldsmith gehörte seit rund einem Jahrzehnt zu den populärsten Autorinnen witzig-ironischer Frauenunterhaltung. Zu ihren erfolgreichen Büchern zählen unter anderem "Tolle Männer", "Die Rachegöttinnen" und "Der Club der Gaunerinnen".

Zu ihrem Erfolgsrezept sagte Goldsmith einmal: "Ich kenne das, worüber ich schreibe sehr genau." Mit Mitte 30 stand die damalige Wirtschaftsberaterin nach einem Scheidungskrieg vor dem Nichts und beschloss, sich ihre Wut von der Seele zu schreiben. Das Ergebnis war "Der Club der Teufelinnen".

  • Datum 17.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Zyi
  • Datum 17.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Zyi