1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

US-Autoabsatz erneut eingebrochen

Die seit Monaten anhaltende Talfahrt der Autobranche auf dem weltgrößten Absatzmarkt USA geht ungebremst weiter. Amerikanische, japanische und deutsche Autobauer meldeten für Januar erneut dramatische Einbrüche bei den Verkaufszahlen, die auf den tiefsten Stand seit fast 30 Jahren fielen. Die strauchelnden Autobauer Chrysler und General Motors traf es mit einem Absatzrückgang von 55 Prozent beziehungsweise 49 Prozent am schlimmsten. Der zweitgrößte US-Hersteller Ford verkaufte nach bereinigten Zahlen 40 Prozent weniger Fahrzeuge. Auch der lange erfolgsverwöhnte Autobauer Toyota Motor erlitt nach Angaben vom Dienstag mit 34 Prozent einen herben Absatzrückgang. Bei seinem japanischen Konkurrenten Nissan belief sich das Minus auf etwa 30 Prozent. Die Autobauer befinden sich in einer schweren Krise, die sich mit dem weltweiten Branchenabschwung im Zuge der Konjunkturflaute verschärft hat.