1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Ursula Plassnik: EU wünscht mehr Schwung im Reformprozess in der Ukraine

Österreichs Außenministerin und EU-Ratsvorsitzende im Interview von DW-RADIO

"Wir wünschen uns mehr Schwung im Reformprozess in der Ukraine." Die Europäische Union sei bereit, das Land auch weiterhin bei seinem politischen und wirtschaftlichen Transformationsprozess zu unterstützen. Das erklärte die österreichische Außenministerin und EU-Ratsvorsitzende Ursula Plassnik in einem Interview von DW-RADIO/Ukrainisch anlässlich des EU-Ukraine-Gipfels am heutigen Freitag in Kiew.

Die EU werde darauf achten, ob bei den Parlamentswahlen in der Ukraine am 26. März 2006 der Reformwille erkennbar werde. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass die kommenden Wahlen frei und fair ablaufen werden und dieser nächste Reifetest von der Ukraine gut bestanden wird", sagte Plassnik. Das Land nehme "eine Vorreiterrolle in der neuen Nachbarschaftspolitik der EU ein. Wir sind deshalb bereit, Konsultationen zu beginnen über ein erweitertes Abkommen zur Zusammenarbeit". Die Ukraine werde "weitgehend selbst das Tempo und den Umfang der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union bestimmen". Es gehe nun darum, dass Kiew die entsprechenden Reformschritte glaubwürdig unternehme.

89/06
3. März 2006

  • Datum 03.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8421
  • Datum 03.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8421