1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Urlaub hinter Klostermauern

Fernreise ins Taucherparadies, Massentourismus am Strand oder Städtetour mit Besichtigungsprogramm - wer seinen Urlaub so nicht verbringen möchte, kann es mit einem Klosteraufenthalt versuchen.

default

Wie wär's mit Urlaub in der Abtei St. Hildegard?

Die Katholische Stadtkirche in Frankfurt am Main bietet eine etwas andere Form der Erholung an: sie vermittelt Klosterurlaube. Es ist ein neuer Trend; egal ob gestresster Manager oder Student, ob Mann oder Frau: immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub als Gast im Kloster. Sie leben mit den Ordensschwestern oder -brüdern, beten, schweigen oder helfen im Kloster mit. Eine ganz andere Art, zur Ruhe zu kommen und vom Alltag abzuschalten.

Nachfrage enorm angestiegen

Momentan steige die Nachfrage an Klosterurlauben enorm, "einige Klöster stoßen mit ihrer Kapazität an ihre Grenzen" berichtet Marita Hässler von der Vereinigung der Ordensoberinnen Deutschlands in Neuwied. Die Vereinigung gibt die Broschüre "Atem holen" heraus, mit deren Hilfe interessierte Menschen einen Klosterurlaub auf Zeit in ganz Deutschland buchen können.

Zu den Schwestern der Göttlichen Vorsehung

Die Kirche weist zudem auf die Angebote des "Hauses der Begegnung" hin: Für Frauen: Benediktinerinnen-Abtei Kloster Engelthal in Altenstadt. Tagessatz für Unterkunft (Einzelzimmer) und drei Mahlzeiten ab 25 Euro. Für Männer: Benediktiner-Abtei Münsterschwarzach mit 100 Mitgliedern. Tagessatz mit Unterkunft und Verpflegung ab 23 Euro. Das Angebot gilt für Männer von 18-35 Jahren.

Beispiele für Klosterurlaub in der Umgebung von Frankfurt sind zudem die Benediktinerinnenabtei St. Hildegard in Rüdesheim, das Exerzitien- und Bildungshaus der Franziskaner in Hofheim, das Exerzitien- und Bildungshaus der Pallottinerinnen in Limburg oder das Kloster der Schwestern von der Göttlichen Vorsehung im Haus Marienhöhe in Idstein.

WWW-Links