1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Unveröffentlichte Bernhard-Erzählung wird verlegt

Unveröffentlichte Bernhard-Erzählung wird verlegt

Zum 20. Todestag des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard (1931-1989) bringt der Suhrkamp Verlag eine bisher unveröffentlichte Erzählung heraus. Unter dem Titel "Meine Preise" rechne Bernhard autobiografisch auf 140 Seiten mit Österreich und dem Literaturbetrieb ab, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Donnerstag (20.11.2008). Anhand von seinen 15 literarischen Auszeichnungen beschreibt sich der Autor in der 1980 entstandenen Erzählung selbst. "Hier verwendet er relativ kurze Sätze, diese Erzählung ist also vergleichsweise leicht lesbar, extrem sarkastisch und - wie immer - abgründig witzig. Fast alle Preisverleihungen an Bernhard sind ja zur Katastrophe ausgeartet, bis hin zum Eklat rund um den Österreichischen Staatspreises für Literatur", sagte der Lektor und Herausgeber der Buches, Raimund Fellinger, der APA. Bernhard soll die Erzählung als Reserve für Zeiten liegengelassen haben, in denen ihn seine chronische Krankheit am Schreiben hindern könnte.