1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Unter Bauern

Der Film "Unter Bauern" erlebte diese Woche eine bewegende Aufführung in Israel. Er schildert das Schicksal der Marga Spiegel, die sich im 2. Weltkrieg bei Bauern vor den Nazis verstecken konnte.

Porträtfoto mit zwei älterern Damen, darüber der Regisseur und seine Hauptdarstellerin (Filmfestival Locarno)

Regisseur Ludi Boeken, Veronica Ferres, Augenzeugin Anni Richter und Marga Spiegel (rechts unten)

Auf dem Podium in Jersusalem lagen sich die Schauspielerin Veronica Ferres und Marga Spiegel in den Armen. Die 97jährige Jüdin Marga Spiegel lebt heute in Münster. 1969 veröffentlichte sie ihr Buch "Retter in der Nacht“, in dem sie schildert, wie couragierte Bauern im Münsterland von 1943 bis 1945 ihren Mann, sie selbst und ihre Tochter versteckten und die Familie so überleben konnte. In dem Film "Unter Bauern" nun spielt Veronica Ferres die Hauptrolle.

Außerdem in der Sendung:

Menschenrechte im Kino

In Nürnberg standen in dieser Woche politisch engagierte Filme im Mittelpunkt. Die "6.Perspektive", das Filmfestival für Menschenrechte, präsentierte eindrucksvolle und schockierende, bewegende und spannende Filme über politisches Unrecht und soziale Mißstände in aller Welt. Besonders stark vertreten: Filme aus und über Afrika sowie Werke, die sich mit der Situation im Iran auseinandersetzen.
Jochen Kürten im Gespräch mit der Festivalchefin Andrea Kuhn. Dazu Eindrücke von Ehrengat Jasmin Tabatabai.

Alexander Kluge - intellektueller Meister der Regie

Kluge spielt schon länger keine Rolle mehr im deutschen Kino. Trotzdem gehört er zu den ganz großen Gestalten des intellektuellen Lebens im Nachkriegsdeutschland - und auch des deutschen Films. Mit Arbeiten wie "Abschied von Gestern" und "Die Artisten in der Zirkuskuppel ratlos" gehörte er zu den Gründungsvätern des Neuen Deutschen Films in den 1960er Jahren. Kluge und sein Werk setzen unsere Reihe "Klassiker der deutschen Kinogeschichte" fort.

"Lachen ohne Ende"

So heißt eine neue DVD, die fünf große Komiker früherer Kinoepochen vorstellt, mit deren Kurzfilmen, versehen mit den Kommentaren deutscher Sprecher. Mit dabei: Buster Keaton, Charlie Chaplin oder auch Harold Lloyd. Das ganze ist beim Anbieter "Universum" erschienen.

Moderation: Jochen Kürten

Audio und Video zum Thema