1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Unser Kulturkalender für Oktober

Die kulturellen Höhepunkte im Herbst: ein Hauch von Bernsteinzimmer, Literaturleckerbissen für Bücherwürmer, Feuershow in Berlin. Das Besondere: Die Kultur-Tipps kommen aus den Sprach-Redaktionen der Deutschen Welle.

"Vom 03. bis zum 7.Oktober sind im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main vier Tanzproduktionen aus dem Maghreb zu sehen. Unter dem Motto 'Arab Contemporary' präsentieren die Künstler Tanz zwischen Liebe und Kampf, zwischen Entfremdung und Beisammensein, zwischen Revolution und Kaffee. Auch der marokkanische Choreograph Taoufiq Izeddiou wird mit seiner Compagnie Anania am 4. und 5. Oktober auf der Bühne auftreten. In 'AALEEF' geht es vor allem um Identitätsfragen: Bin ich Marokkaner? Afrikaner? Aus dem Mittelmeerraum? Araber? Oder Weltbürger? Die Performance von Ex-Boxer Izeddiou wir begleitet vom traditionellen Gwana-Musiker Maâlem Adil Amimi."

Ein Kultur-Tipp von Laura Döing, Kulturredakteurin Deutsch

Deutsch-Russischer Kulturaustausch

"Vom 6. Oktober bis zum 13. Januar 2013 ist im Neuen Museum Berlin die Ausstellung 'Russen & Deutsche. 1000 Jahre Kunst, Geschichte und Kultur' zu sehen. Sie ist ein zentraler Beitrag zum Russlandjahr in Deutschland und Deutschlandjahr in Russland 2012/13. Die in ihrem zeitlichen und thematischen Spektrum einzigartige kulturgeschichtliche Schau zu den vielfältigen Kontakten zwischen Russen und Deutschen lädt die Besucher dazu ein, russische Spuren in der deutschen und deutsche Spuren in der russischen Geschichte zu entdecken. Dabei stehen nicht nur Kontakte zwischen den Mächtigen im Mittelpunkt, sondern Händler und Forscher, Handwerker und Künstler werden mit ihren Tätigkeiten und Werken gezeigt.

Herta Müller auf der internationalen Buchemsse FIL in Guadalajara im November 2011 (Foto: EPA/JOSE MENDEZ)

Auch Herta Müller wird in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse besuchen

Literaturplausch auf der Frankfurter Buchmesse

Autoren aus der alten Heimat treffen und mit ihnen in der Sprache dieses Landes über neue Literaturtrends diskutieren: Das mögen gerade Migranten besonders an der Frankfurter Buchmesse. Auf der weltweit größten Buchmesse (in diesem Jahr vom 10. bis zum 14. Oktober) kommen Bücherwürmer aus aller Welt garantiert auf ihre Kosten: Deutsche und internationale Neuerscheinungen werden präsentiert, auch viele Bücher, die noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden – was gerade für mehrsprachige Leser ein Erlebnis ist. In diesem Jahr freue ich mich besonders auf den Auftritt der aus Rumänien stammenden Nobelpreisträgerin Herta Müller, die gerade einen neuen Band mit surrealistisch anmutenden Collagen-Gedichte herausgegeben hat. Der Titel des Buchs: 'Vater telefoniert mit den Fliegen'."

Kultur-Tipps von Alexandra Scherle, Redakteurin Mittel- Südosteuropa

Feuer-Installation der französischen Compagnie Carabosse im Juli 2012 in London (Foto: EPA/LOBSTER PICTURES HANDOUT)

Feuer-Installationen wie diese der Compagnie "Carabosse" werden im Oktober Berlin erleuchten

Feuerwerk-Spektakel zum Berlin-Jubiläum

"Vor 25 Jahren hat das geteilte Berlin zwei Feiern veranstaltet - zum 750. Jahrestag der Gründung der Stadt. Dieses Jahr - am 28. Oktober - steht die deutsche Einheit wieder im Vordergrund bei einem bunten Programm zum 775. Stadt-Jubiläum, das in der Nähe des Nikolaiviertels im ältesten Teil der Stadt stattfindet. Neben einem Festakt und Gottesdienst mit Bürgermeister und Co., freuen sich Berliner auf eine abendliche Feuerinstallation der französischen Compagnie 'Carabosse'. Feuerspeiende Skulpturen, brennende Girlanden und unzählige funkelnde Töpfe illuminieren nach Dämmerung die Straßen um das Nikolaiviertel herum. Dazu gibt es ein Performance der deutschen Straßentheatertruppe 'Titanick', die sich von den Jenseitsvisionen des Mittelalters inspirieren lässt."

Ein Kultur-Tipp von Kate Bowen, Kulturredakteurin Englisch