1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Unser Kulturkalender August

Sommerloch - das war einmal. Auch im August blüht das kulturelle Leben in Deutschland und Europa. Film-, Theater- und Tanzfestivals gibt es zahlreiche. Und der Herbst wirft bereits seine literarischen Schatten voraus.

Filme am Lido, Kino in Locarno

Gleich zwei renommierte internationale Filmfestivals beginnen im Hochsommermonat August. Eigentlich keine gute Zeit um ins Kino zu gehen. Doch die Festivals in #link:http://www.labiennale.org/en/cinema/:Venedig# und #link:http://www.pardolive.ch/en/Pardo-Live/today-at-the-festival;jsessionid=6B942A1E937307E2EA2628D125A857F0:Locarno# müssen sich keine allzu großen Sorgen über einen möglichen Zuschauerschwund machen. Im schweizerischen Locarno findet vom 6. bis zum 16. August die 67. Ausgabe des Filmfestivals statt. Zwei Persönlichkeiten des internationalen Kino werden besondere Ehren zuteil. Die 86jährige französische Regisseurin Agnès Varda und der 73jährige Spanier Víctor Erice bekommen einen Ehrenpreis des Festivals - einen Leoparden für das Lebenswerk. Vier Jahre mehr hat das Festival in Venedig auf dem Buckel, dass am 27. August mit dem Film "Birdman" des mexikanischen Regisseurs Alejandro G. Iñárritu eröffnet wird.

Heiner Goebbels letzte Ruhrtriennale

Die zweite Augusthälfte beschert dem Ruhrgebiet 30 neue Produktionen mit insgesamt 150 Aufführungen aus den Bereichen Musik, Theater und bildender Kunst. Es ist die letzte #link:https://www.ruhrtriennale.de/de/:Ruhrtriennale (15.8.-28.9.2014)# des scheidenden Intendanten Heiner Goebbels. Der inszeniert selbst: In der Industriehalle Kraftzentrale in Duisburg wird sein Orchesterzyklus "Surrogate Cities" aufgeführt. Auch bekannte Regisseure aus Frankreich, Italien und Japan sind zu Gast. Das Festival hat sich auf grenzüberschreitende Inszenierungen spezialisiert, die die Sparten Theater, Tanz, bildende Kunst und Musik vereint. Einen besonderen Reiz erzielt die Ruhrtriennale seit jeher aus den Aufführungsorten: alte Industrieanlagen, ausrangierte Hochöfen und Fabriken.

Tanz in Berlin

Ganz auf den Tanz spezialisiert hat sich naturgemäß das #link:http://www.tanzimaugust.de/:Festival "Tanz im August".# In der deutschen Hauptstadt sind vom 15. bis zum 30. August 21 Tanzcompanien aus 14 Ländern zu Gast. Das Festival findet bereits zum 26. Mal statt und erfreut sich großer Beliebtheit. Im Mittelpunkt: Formen und neue Stilarten des zeitgenössischen Tanzes. Das Programm setzt "auf starke künstlerische Visionen und die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Tanzes", so die Veranstalter. Einer der Höhepunkte der diesjährigen Festivalausgabe dürfte der Auftritt der britischen Tanzikone Michael Clark und seines Ensembles sein. Die "Michael-Clark-Company" bringt in Berlin das Stück "animal/vegetable/mineral" zur Aufführung (19./20.8.)

175 Jahre Fotografie

Ein Jubiläum ganz besonderer Art wird am 19. August auch deutschlandweit begangenen. Vor genau 175 Jahren wurde damals in Paris ganz offiziell die Geburt eines neuen Mediums bekanntgegeben. "Als die Herren Niépce, Daguerre und Fox Talbot vor nunmehr 175 Jahren die ersten fotografischen Verfahren entwickelten, ahnte noch niemand, welche Bedeutung dieses Medium einmal erlangen sollte", heißt es von Seiten des #link:http://www.photoindustrie-verband.de/artikel/175-Jahre-Fotografie-Jubilaeum:deutschen Photoindustrie-Verbandes#. Heute, in Zeiten des digitalen Wandels, ist nahezu jeder Mensch ein Fotograf. Das Medium hat sich in den letzten Jahrzehnten immer wieder selbsterneuert und gewandelt. Nicht alle Erfindungen waren so revolutionär wie der Einzug der Farbe in die Fotografie (unser Foto zeigt eine frühe Farbfotografie). Das Jubiläum wird landauf und landab mit zahlreichen Veranstaltungen begangen. Im September bekommt die Fotografie dann bei der "Photokina" in Köln ein großes Forum.

"Ton Steine Scherben" bei c/o pop

Musik Ton Steine Scherben (Foto: picture alliance pressefoto)

Über 500 Musikfestivals gibt es inzwischen in Deutschland, Tendenz steigend. Im Monat August vergeht keine Woche, in der nicht irgendwo in der Republik musiziert, gesungen, komponiert oder getanzt wird. Fast jedes fünfte Festival bietet Rockmusik in allen Spielarten an. Die #link:http://c-o-pop.de/festival/:"c/o pop" in Köln (20.-24.8)# findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Über die ganze Stadt verstreut gibt es Auftritte von deutschen und europäischen Bands. Viel Neues ist dabei, aber auch Klassiker deutscher Rockgeschichte treten auf. So wie die legendäre deutsche Politrockband "Ton Steine Scherben", die nach langer Pause erstmals 2014 wieder auf Tournee ist und am 21.8. in der Live Music Hall in Köln ein Konzert gibt.

Der Bücherherbst beginnt...

Der August ist der Haupturlaubsmonat in vielen europäischen Ländern. Eine der liebsten Beschäftigungen der Touristen ist - neben Schwimmen gehen, Eis essen oder wandern - immer noch das Lesen. Für den Urlaub packen die meisten Menschen auch Bücher ein und zwar gedruckte Bücher: "Die E-Books sind nach wie vor ein Nischenprodukt", sagt der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Heinrich Riethmüller. Eine Urlaubslektüre könnte vermutlich auch der erste Roman der deutschen Schriftstellerin Judith Hermann (unser Foto) #link:http://www.fischerverlage.de/suche?text=judith+hermann:"Aller Liebe Anfang"# sein. Der Roman erscheint Mitte des Monats. Bereits im August beginnt der literarische Herbst. Die Verlage bringen die ersten Titel heraus, die dann in den Wochen darauf bis zur Frankfurter Buchmesse im Oktober besprochen, verkauft und möglicherweise auch gelesen werden.

WWW-Links