1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gästeliste

Unser Gast vom 29.06.2008

Jan Sperhake, Gerichtsmediziner und Krimi-Berater

default

Jan Sperhake gilt als einer der renommiertesten und bekanntesten Gerichtsmediziner Deutschlands. Der Neununddreißigjährige ist außerdem Mitglied der Identifizierungskommission des Bundeskriminalamtes (BKA). In dieser Eigenschaft war er auch an der Identifizierung von Leichen aus den Massengräbern in Bosnien-Herzegowina und den Tsunami-Opfern in Thailand beteiligt. Außerdem berät er Filmfirmen für Krimis.

Jan Sperhake wurde 1969 in Hannover geboren. Mit acht Jahren zog er mit seinen Eltern nach Hamburg. Seine Eltern sind beide Tierärzte. Nach der Schule studierte Sperhake Medizin. Seine Habilitation schrieb er über den plötzlichen Kindstod.

Jan Sperhake arbeitet seit 12 Jahren als Gerichtsmediziner am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE). Dort ist er sowohl in der Lehre als auch in der Forschung tätig. Die amtsärztliche Leichenschau gehört dabei ebenso zu seinen Aufgaben wie die Begutachtung von "Gewaltopfern". Ein weiteres Arbeitsgebiet ist die Toxologie, d.h. die Untersuchung von Giftstoffen an Toten und Lebenden. Darüber hinaus erstellt Jan Sperhake Gutachten für Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte.

Außerdem ist der Hamburger Mitglied der Identifizierungskommission des BKA. In dieser Eigenschaft half er bei der Identifizierung von Leichen aus Massengräbern in Bosnien-Herzegowina und nach dem Tsunami in Thailand. Selbst für einen gestandenen Gerichtsmediziner wie ihn war das eine harte Prüfung. Manchmal verfolgen ihn die Bilder von den Schreckensorten noch heute. Trotzdem ist er froh, diese Einsätze gemacht zu haben, die er auch als Horizonterweiterung erlebt hat.

Zudem ist Jan Sperhake als Berater für die Filmbranche gefragt. Krimi- und Gerichtsmedizinerserien boomen im deutschen Fernsehen. Deshalb liest Sperhake Drehbücher, um Autoren und Regisseure von Serien wie "Der letzte Zeuge" (Ulrich Mühe), "Die Gerichtsmedizinerin" (Lisa Fitz), oder "Post Mortem" (Hannes Jaenicke) auf mögliche fachliche Fehler hinzuweisen.

Jan Sperhake ist seit 1994 mit einer Pathologin verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

In seiner knappen Freizeit beobachtet er gerne Vögel. Der Hobby-Ornitologe ist sehr naturverbunden. Besonders schätzt er die Mecklenburgische Seenplatte und das Lauenburger Land.

Moderator Hajo Schumacher spricht mit Jan Sperhake über seinen spannenden Beruf, über den Reiz der Vogelkunde und natürlich über sein Leben in Deutschland.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema