1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gästeliste

Unser Gast vom 16.05.2010 Paul Breitner, Fußball-Ikone und Spieler-Scout

„typisch deutsch“ - Moderator Hajo Schumacher spricht mit Paul Breitner über Mannschaftsaufstellungen, München und Mundart.

default

Paul Breitner ist eine Ikone des deutschen Fußballs. Er spielte unter anderem für Bayern München, Real Madrid und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Geboren wird Paul Breitner am 5. September 1951 im bayerischen Kolbenmoor. Nach dem Abitur will er eigentlich Pädagogik studieren, mit dem Fußball nur sein Studium finanzieren. Dank seiner großen Begabung kommt es jedoch anders. Beim deutschen Rekordmeister Bayern München ist der Querkopf mit der markanten Lockenfrisur und Vollbart bald Stammspieler. Mit 19 Jahren gibt er bereits sein Debüt in der Fußball-Nationalmannschaft. 1972 wird er Europameister. Bei der Weltmeisterschaft 1974 schießt er den Elfmeter zum 1:1 Ausgleich gegen Holland. Der Rest ist Fußball-Geschichte: Deutschland wird Weltmeister und Paul Breitner ein Superstar. Es folgen Engagements bei Real Madrid, Eintracht Braunschweig und wieder bei Bayern, wo er zum maßgeblichen Führungsspieler wird. 1983 beendet Breitner seine mit Titeln gespickte Profikarriere. Fortan verfolgt er das Fußball-Geschäft aus der Distanz als Kommentator für verschiedene Medien. Seit kurzem arbeitet Breitner als Berater des Vorstandes von Bayern München und als Talent-Scout – auf der Suche nach den Fußball-Stars von morgen.

Audio und Video zum Thema