1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gästeliste

Unser Gast vom 13.03.2011 Polina Semionova, Balletttänzerin

„typisch deutsch“ - Moderator Hajo Schumacher spricht mit Polina Semionova über Feinheiten des Balletts, das Fremdsein in Berlin und Fallschirmsprünge trotz Flugangst.

default

Polina Semionova wird 1984 in Moskau geboren. Sie hat zwei Geschwister und wächst in einer musischen Familie auf. Die jüngere Schwester ist Pianistin. Polina und ihr zweieinhalb Jahre älterer Bruder lernen zunächst Eiskunstlaufen, wechseln jedoch beide früh zum Ballett. Von den harten Ausbildungs-Methoden an der legendären Bolschoi-Akademie lässt sich die damals 8-Jährige nicht abschrecken. Trotz großer Bedenken ob ihrer Figur wird sie angenommen und lebt fortan ein Leben für den Tanz. Mit 16 nimmt sie - gegen den erklärten Willen der Schulleiterin – erstmals an einem internationalen Ballett-Wettbewerb in Moskau teil und gewinnt ihn auf Anhieb. Das Abschlussexamen besteht sie 2002 ebenfalls mit Auszeichnung.

Bereits mit 17 engagiert sie Wladimir Malakhov als erste Solistin am Staatsballett Berlin und macht sie so zur jüngsten Primaballerina Deutschlands. Einem breiteren Publikum in Deutschland wird sie 2003 bekannt, als sie in dem Musikvideo „Demo“ von Herbert Grönemeyer tanzt. Nebenher hat sie immer wieder Gastauftritte auf der ganzen Welt. Längst interessieren sich auch andere große Ensembles für die russische Primaballerina.

Polina Semionova lebt mit ihrem Lebensgefährten, der ebenfalls Tänzer am Berliner Staatsballett ist, in Berlin.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema