1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gästeliste

Unser Gast vom 08.03.2009 Silvana Koch-Mehrin, Politikerin und Unternehmensberaterin

Moderator Hajo Schumacher spricht mit der FDP-Politikerin und Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin über Europa, Lobbyisten und Chancengleichheit.

default

Silvana Koch-Mehrin sitzt seit 2004 für die Liberalen im Europäischen Parlament. Seit Februar 2005 gehört sie zu den "Young Global Leaders" des Weltwirtschaftsforums. Das Netzwerk soll gemeinsame Lösungsansätze für globale Probleme erarbeiten.

Im April 2007 veröffentlichte sie ihr Buch "Schwestern. Streitschrift für einen neuen Feminismus." Darin fordert sie: "Wir brauchen mehr Rabenmütter, Rabenmütter sind klasse!".

Silvana Koch-Mehrin wurde am 17. November 1970 in Wuppertal geboren, wuchs aber zunächst in Marokko und dem Sudan auf und verbrachte ihre Schulzeit dann in Köln. Sie studierte Volkswirtschaftslehre und Geschichte in Hamburg, Straßburg und Heidelberg. Sie promovierte über die lateinische Münzunion.

Während des Studiums absolvierte Silvana Koch-Mehrin mehrere journalistische Praktika und arbeitete im Europaparlament. Seit 1991 selbst Mitglied der Freien Demokratischen Partei (FDP), wurde sie in ihrem letzten Studienjahr zur stellv. Bundesvorsitzenden und Pressesprecherin der Jungen Liberalen, der Jugendorganisation der FDP gewählt. Wie ihr politisches Vorbild Otto Graf Lambsdorff zählt Silvana Koch-Mehrin wirtschaftspolitisch zu den Konservativen.

Nach ihrer Promotion gründete Silvana Koch-Mehrin in Brüssel die Lobbyagentur "Conseillé + Partners", die kleinere Firmen und Nichtregierungsorganisationen beim Zugang zu EU-Einrichtungen beriet. Nach zwei Jahren konnte das Unternehmen, in dem die Liberale zusammen mit dem ehemaligen grünen Europa-Abgeordneten Frank Schwalba-Hoth arbeitete, bereits eine halbe Million Euro Jahresumsatz verbuchen und auch große Konzerne wie die Telekom und Microsoft zu seinen Kunden zählen. 2003 wurde die Jungunternehmerin Partnerin bei der Consulting Firma "Policy Action Ltd.". Außerdem übernahm sie an den United Business Institutes in Brüssel einen Lehrauftrag im MBA Studiengang Business Communication.

Auch die politische Karriere von Silvana Koch-Mehrin kam gleichzeitig voran. Mit zwei Stimmen Mehrheit wurde sie 1999 für vier Jahre zur Vorsitzenden der rund 150 Mitglieder starken Europa-Auslandsgruppe der FDP gewählt und bekam damit auch einen Sitz im Bundesvorstand der FDP. Seit 2000 ist sie auch Mitglied im Beirat der European Liberal Democrats (ELDR).

Die breite Öffentlichkeit nahm jedoch erst von ihr Notiz, als sie im November 2003 vom FDP-Bundesvorstand zur Spitzenkandidatin für die Europawahl im Juni 2004 vorgeschlagen und mit der Leitung der Projektgruppe Europawahl beauftragt wurde. Tatsächlich schafften die Liberalen mit einem Stimmenanteil von 6,1 Prozent bei der Wahl am 13. Juni 2004 den Wiedereinzug ins Europaparlament.

Silvana Koch-Mehrin lebt mit ihrem Lebensgefährten James Candon, einem irischen Rechtsanwalt, und den drei gemeinsamen Töchtern Mila (geb. 2003), Elena Roisin (geb. 2005) und Alessa Saoirse (geb. 2008) in Brüssel.

Sie appelliert an Frauen und Männer endlich Voraussetzungen für neue Familienstrukturen zu schaffen und den deutschen Muttermythos zu begraben. Sie betreibt Kickboxen, Taekwondo und Yoga.

Im Jahr 2000 wurde Silvana Koch-Mehrin von der Zeitschrift "Freundin" zur "Frau des Jahres" gewählt.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema