1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gästeliste

Unser Gast vom 03.05.2009 Mojib Latif, Klimaforscher

Moderator Hajo Schumacher spricht mit Mojib Latif über das Klima, den Koran und korrekte Kleidung.

default

Mojib Latif ist einer der bekanntesten Klimaexperten Deutschlands und gehörte zu den ersten international renommierten Wissenschaftlern, die die globale Klimaveränderung auf menschliche Einflüsse zurückführten.

Der gebürtige Hamburger erhielt für seine Arbeiten zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den "Max-Planck-Preis für öffentliche Wissenschaft". Er ist Professor am Institut für Meereskunde an der Universität Kiel.

Mojib Latif wurde am 29. September 1954 in Hamburg geboren und wuchs mit zwei Brüdern und einer Schwester in der Hansestadt auf. Sein Vater, der Imam Chaudhry Abdul Latif, war damals aus Pakistan mit der Aufgabe nach Deutschland gekommen hier eine Gemeinde zu gründen. 1957 erbaute er die Fazle-Omar-Moschee in Hamburg, die erste deutsche Moschee der Nachkriegszeit.

Vielleicht ist es das Prediger-Erbe des Vaters, das ihn immer wieder an die Öffentlichkeit treten läßt, um die Menschen aufzuklären. Mojib Latif ist heute bekannter als mancher Politiker. Und obwohl Naturwissenschaftler in der Regel selten die Öffentlichkeit suchen, gehören Interviews oder Vorträge vor Politikern oder Schulklassen zu seinem Alltag. Besonders liebt er "Kinder-Unis" für die ganz Kleinen, bei denen nach seinen Worten "Performance" gefragt ist.

Nach seinem Abitur studierte Mojib Latif zunächst Betriebswirtschaft, dann Meteorologie an der Universität Hamburg. Seine Doktorarbeit schrieb er im Fach Ozeanographie über das weltumspannende Wetterphänomen El Nino.

Ab 1983 war er am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. In seiner zusätzlichen Funktion als Pressesprecher erlangte er neben seiner Reputation in Wissenschaftskreisen auch in der Öffentlichkeit einen zunehmenden Bekanntheitsgrad. Mit seinen publikumswirksamen TV- und Radio-Auftritten avancierte Latif in der deutschen Medienlandschaft zum meist gefragten Experten in Sachen Klimaveränderung.

2003 schließlich geht Mojib Latif als Professor an das Institut für Meereskunde der Universität Kiel. Er ist dort Leiter des Forschungsbereich "Ozeanzirkulation und Klimadynamik".

Auch in dieser Position widmete er sich weiter der Erforschung des Klimawandels, insbesondere den vom Menschen verursachten Einflüssen. Latif, der zahlreiche Studien, Bücher und Fachartikel zu diesem Thema veröffentlichte, tat sich in der Öffentlichkeit als Warner vor den möglichen Folgen des Klimawandels hervor und forderte eine radikale Reduzierung des weltweiten Kohlendioxid.

Mehr als 120 wissenschaftliche Publikationen hat er in den letzten 20 Jahren veröffentlicht. Dazu kommen 4 Bücher, in denen er die komplexen Zusammenhänge unseres Klimasystems und zukünftige Szenarien für Jedermann verständlich erklärt; ein Lehrbuch über die moderne Klimaforschung ist gerade im Druck. Was treibt ihn an? "Was gibt es Schöneres als die Natur zu verstehen?", sagt er.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema