1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Universität in Colorado erhält Holocaust-Sammlung

Ein Unternehmer hat der Uni in Colorado eine der größten Sammlungen zum Holocaust vermacht. Die Unterlagen sollen zur Grundlage für ein neues Forschungs-Zentrum werden.

Die Sammlung umfasst mehr als 20.000 Bücher und 500.000 Dokumente, darunter auch Original-Protokolle der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse nach dem Zweiten Weltkrieg.

Wie die Universität von Colorado in Boulder mitteilte, handelt es sich um das bedeutendste US-Archiv von Schriften und Fotos außerhalb der Holocaust-Museen in Washington und New York.

Die Angeklagten im Hauptprozess von Nürnberg, darunter Hermann Göring und Rudolf Heß

Die Angeklagten im Hauptprozess von Nürnberg, darunter Hermann Göring und Rudolf Heß

"Diese Erwerbung wird die Universität in ein globales Zentrum für Forschung über die Erfahrung der Juden im 20. Jahrhundert verwandeln", sagte der Lehrstuhlinhaber für die Geschichte des Judentums, David Shneer.

Ein Archiv für die Öffentlichkeit

Die Dokumente stammen von dem aus Mexiko stammenden Unternehmer Harry Mazal, der im US-Bundesstaat Texas lebte und 2011 Jahren starb.

Seine Tochter, Aimee Mazal Skillin, sagte, die Universität habe die Fähigkeiten, die Sammlung zu erhalten, wiederherzustellen und mit der Welt zu teilen. Die Verantwortlichen kündigten an, bis zum Jahresende einen großen Teil des Archivs für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

bgö/nf (dpa, ap)

Die Redaktion empfiehlt