1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Union trotz Remis an der Spitze

Die Berliner müssen sich zum Auftakt des 11. Spieltags mit einem Remis begnügen, übernehmen aber trotzdem vorerst die Tabellenführung. In den beiden anderen Partien gewinnt jeweils der Außenseiter.

Union Berlin hat zumindest bis Sonntag (20.10.2013) die Tabellenspitze der 2. Liga übernommen, im Aufstiegskampf aber zwei Punkte liegen gelassen. Die Berliner kamen zum Auftakt des 11. Spieltags im Ostduell bei Energie Cottbus nur zu einem 0:0, zogen jedoch mit nun 21 Punkten am 1. FC Köln und Greuther Fürth (beide 20) vorbei. Fürth empfängt am Sonntag den FC St. Pauli, Köln hat am Montag 1860 München zu Gast.

Unterdessen konnte der SC Paderborn den Aufwärtstrend des FSV Frankfurt stoppen und sich selbst ins gesicherte Mittelfeld absetzen. Die Ostwestfalen besiegten die Hessen in einem kuriosen Spiel mit spektakulären fünf Minuten 4:2 (1:1). Nach dem dritten Sieg in den vergangenen fünf Partien verabschiedete sich Paderborn mit nun 15 Zählern vorerst aus der Abstiegszone und zog nach Punkten mit dem FSV gleich, der zuvor sieben Zähler aus drei Spielen geholt hatte.

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte der VfR Aalen seinen Abwärtstrend stoppen. Die Schwaben gewannen in einer zunächst schwachen Partie mit 3:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld und zogen im Mittelfeld der Tabelle an den Ostwestfalen vorbei. Aufsteiger Arminia steckt nach der vierten Auswärtspleite der Saison dagegen endgültig in der Krise und muss sich nach insgesamt zehn Gegentoren in den letzten drei Zweitliga-Partien ernsthafte Gedanken um seine Defensive machen.