1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

UniCredito muss Tochter in Kroatien verkaufen

Die italienische UniCredito muss einem Zeitungsbericht zufolge nach der Übernahme der HVB (HypoVereinsbank) eine ihrer beiden Tochterbanken in Kroatien verkaufen. Die kroatische Notenbank habe den Mailändern bereits übermittelt, dass sie eine Vormachtstellung der Zagrebacka Banka zusammen mit der Splitska Banka nicht dulden wolle, berichtet die 'Financial Times Deutschland' in ihrer Ausgabe von Mittwoch, ohne Quellen zu nennen. Die Zagrebacka habe einen Marktanteil von derzeit 25 Prozent. Zusammen mit der Splitska, die bislang von der HVB über die Bank Austria kontrolliert wurde, erreiche der neue europäische Bankenkonzern einen Anteil von knapp 35 Prozent in dem Balkanland, hieß es.
  • Datum 04.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kQx
  • Datum 04.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kQx