1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

UniCredit will massiv Arbeitsplätze bei HVB streichen

Die italienische Großbank UniCredit will nach der Übernahme der HypoVereinsbank massiv Arbeitsplätze in Deutschland streichen. Sieben Prozent der Stellen in Deutschland sollen zusätzlich wegfallen, kündigte UniCredit-Chef Alessandro Profumo an. Dies wären bis zu 2000 Arbeitsplätze. Zusammen mit einem bereits verkündeten Sparprogramm entfallen damit etwa 4000 Arbeitsplätze bei der zweitgrößten deutschen Bank. Insgesamt gehen durch die deutsch-italienische Bankenehe 9200 Arbeitsplätze verloren, der Großteil davon in Osteuropa. Beide Banken hatten ihre Pläne für die bisher größte grenzüberschreitende Fusion in Europa am Sonntagabend bekannt gegeben.

  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6m87
  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6m87