1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ungarns Regierungschef will Referendum zu Euro-Einführung

Der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany will den Euro in seinem Land nicht ohne ein vorheriges Referendum einführen. «Wir müssen die Leute fragen, ob sie den Euro wollen oder nicht», sagte Gyurcsany der ungarischen Tageszeitung «Vilaggazdasag». Im April finden in Ungarn Parlamentswahlen statt. Die sozialliberale Regierung Ungarns hat bisher trotz wachsender Zweifel von Experten stets betont, bis 2008 die Voraussetzungen zur Einführung des Euro schaffen zu können. Vor allem muss dazu das Budgetdefizit von 6,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) 2005 bis 2008 auf auf 3,0 Prozent gesenkt werden.

  • Datum 17.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/87vc
  • Datum 17.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/87vc