1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarndeutsche binden sich an keine Partei

– Entschieden wird von Fall zu Fall

Budapest, 19.12.2001, PESTER LLOYD, deutsch

Bei den bevorstehenden Wahlen wolle man keine Wahlbündnisse oder irgendeine Zusammenarbeit mit einer politischen Partei eingehen, beschloss die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen. Sie hatte 1998 mit einer eigenen Partei kandidiert, die nicht einmal von allen Ungarndeutschen unterstützt wurde. In Städten und größeren Ortschaften soll von Fall zu Fall eine Zusammenarbeit erwogen werden, wobei eine eigene Liste, besonders auf Komitatsebene erstrebenswert sei. Im übrigen rechnet die Landesselbstverwaltung 2002 mit Einnahmen von 154 Millionen Ft. (1 DM = 125,7 Ft.), davon 143 Millionen aus der staatlichen Zuwendung. Dabei liege die Gesamtsumme im Vergleich zum Vorjahr wesentlich über der Inflationsrate. (fp)

  • Datum 20.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1VMd
  • Datum 20.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1VMd