1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarn schaltet EU in Visumfrage ein

Budapest, 5.5.2004, PESTER LLOYD, deutsch

Mit Unterstützung der EU möchte Ungarn die Visumfreiheit in den USA und Kanada erreichen. Hierzulande wurde der Visumzwang für US-Bürger bereits im Jahre 1990 einseitig aufgehoben, während die Geste seitens der USA nicht erwidert wurde. Ganz im Gegenteil gestaltete sich das Verfahren mit der Zeit noch komplizierter und kostspieliger, viele Ansuchen werden (oft grundlos) mit der Begründung abgewiesen, dass die Besucher – meist junge Menschen – illegale Arbeit suchen und sich dort dauerhaft niederlassen wollten. Die hohe Zahl abgewiesener Ansuchen ist wiederum das Hindernis bei der Abschaffung des Visumzwanges. Kanada führte das Visum für Ungarn im Jahre 2001 wieder ein, nachdem sich zahlreiche Roma-Familien im Land niedergelassen hatten. Theoretisch kann die EU in Fällen, in denen die Mitglieder diskriminiert werden, aus Solidarität Gegenmaßnahmen ergreifen – was Budapest jedoch nicht anregen möchte. Von den neuen EU-Ländern können bislang nur die Slowenen visumfrei in die USA einreisen, unter den alten stehen die Griechen weiterhin unter Visumzwang. (fp)

  • Datum 05.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4zmH
  • Datum 05.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4zmH