1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarn: Preisauftrieb lässt auch im Oktober weiter nach

Budapest, 14.11.2001, BUDAPESTER ZEITUNG, deutsch

Der Auftrieb der ungarischen Verbraucherpreise hat sich auch im Oktober weiter verlangsamt. Wie das Zentralamt für Statistik am Dienstag weiter berichtete, stieg der Index auf Monatssicht um 0,3 Prozent und im Jahresvergleich um 7,6 Prozent. Im Vormonat hatte die Jahresteuerung noch 8,0 Prozent betragen, im August hatten die Preise um 8,7 Prozent angezogen. Nahrungsmittel, die den größten Anteil an der Berechnung des ungarischen Verbraucherpreisindex haben, verteuerten sich im Oktober im Vergleich zum Vormonat um 0,6 Prozent. Auch die Bekleidungspreise erhöhten sich um 2,9 Prozent bzw 4,8 Prozent auf Jahressicht. Ein Sprecher der Behörde relativierte jedoch den Trend fallender Inflationsraten in Ungarn mit den Worten, dass der Rückgang nahezu vollständig auf rückläufige Benzinpreise zurückzuführen sei. Ohne diesen Einfluss wäre das Preisniveau im Vorjahresvergleich um 7,8 Prozent gestiegen, hieß es. Auch die Nahrungsmittelpreise befinden sich den Angaben zufolge auf einem Aufwärtstrend. (fp)

  • Datum 15.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1NTe
  • Datum 15.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1NTe