1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarn größte Bank steigt in Rumänien ein

Budapest, 30.7.2004, PESTER LLOYD, deutsch

Ungarns größte Bank, die OTP (Sparkasse), realisiert in der kommenden Woche die im April angekündigte Übernahme der rumänischen Banca Comerciala (RoBank), sagte der OTP-Vorstandschef László Wolf in Budapest. Aus dem Kreditinstitut mit derzeit 14 Filialen soll binnen 5 Jahren eine mittelgroße Bank mit 90 bis 100 Zweigstellen vornehmlich in Bukarest, Transsylvanien sowie den großen Städten des Landes werden. Die OTP zahlt den jetzigen Eigentümern, der türkischen Bayraktar- Gruppe einen Preis von 47,5 Mio. USD, weitere 100 Mio. USD sollen für den Ausbau des Unternehmens investiert werden. Wolf spezifizierte diesen zuerst in der Entwicklung und Installation eines "billigen und schnellen" internationalen Überweisungssystems. Die RoBank rangiert momentan auf Platz 13 unter den 38 rumänischen Geschäftsbanken, mit Gesamteinlagen im Gegenwert von USD 180 Mio. und einem Marktanteil von unter 1 Prozent. Die Bank verdiente im letzten Jahr 3,6 Mio. USD. (fp)

  • Datum 03.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5OWW
  • Datum 03.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5OWW