1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarischer Rundfunk suspendiert Leiter der Sendung "Vasarnapi Ujsag"

Redakteur soll gegen die Wahlkampfruhe unmittelbar vor den Wahlen verstoßen haben

Budapest, 22.10.2002, UNGARISCHER RUNDFUNK, ungar.

Der Chefredakteur von Radio Kossuth (erstes Programm des Ungarischen Rundfunks – MD) hat den amtierenden Chefredakteur der Sendung Vasarnapi Ujsag (Sonntagsnachrichten - MD) schriftlich abgemahnt und mit Wirkung von heute an suspendiert. Dies folgt auf den Verstoß der Sendung gegen das Verbot des Wahlkampfs an den Tagen vor den Wahlen. Die Ernennung von Andras Heffler zum Chefredakteur, die Ende des Monats abläuft, wird nicht verlängert.

Zuvor hatte das Nationale Wahlkomitee erklärt, dass der Ungarische Rundfunk als Rundfunksender gegen die Wahlkampfruhe verstoßen habe, da er in seiner Sendung Sonntagsnachrichten Informationen veröffentlicht habe, die geeignet gewesen seien, den Leser zu beeinflussen. (MK)

  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2m0S
  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2m0S