1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarischer "Arzt der Armen seliggesprochen"

Budapest, 1.4.2003, PESTER LLOYD, deutsch

Papst Johannes Paul II. sprach am Wochenende László Graf Batthyány-Strattman selig. Der Spross einer alten Adelsfamilie (1870-1931) studierte in Wien Medizin, richtete 1902 ein eigenes Krankenhaus ein und wurde zu einem bekannten Spezialisten für Augenoperationen. Im Spital seiner Privatpraxis behandelte er die Mittellosen ohne Entgelt und tat noch einiges mehr für seine Mitmenschen. Manchmal gab er diesen Armen nach der kostenlosen Behandlung sogar noch Geld mit auf den Weg. Der Adelige war übrigens selbst Vater von 13 Kindern. Die Initiative für seine Seligsprechung kam gemeinsam von der österreichischen und der ungarischen Kirche. Der Lebensweg des László Batthyány wurde auf der Feierlichkeit durch die Kardinäle Christoph Schönborn und László Paskai gewürdigt. Zur Feier reisten Staatspräsident Ferenc Mádl, Regierungsmitglieder und Vertreter der Parlamentsparteien nach Rom. (fp)

  • Datum 01.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3RvA
  • Datum 01.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3RvA