1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarische Truppe im Irak weiter umstritten

– Demokratisches Forum will Volksabstimmung

Budapest, 6.5.2004, PESTER LLOYD, deutsch

Das MDF (Ungarisches Demokratisches Forum – MD), die kleine, konservative Oppositionspartei will durch eine Volksabstimmung erreichen, dass das im Irak diensttuende ungarische Truppenkontingent zurückberufen wird. Im Vorjahr stimmten alle vier Parlamentsparteien für die Entsendung des 300-köpfigen Transportbataillons. Seit der Verschlechterung der Lage im Irak hat das MDF schon mehrfach die Rückberufung des Bataillons gefordert, doch blieb es mit der Initiative allein. Die Regierungsparteien stehen bisher auf dem Standpunkt, dass die Truppe zumindest bis Ende des Jahres verbleiben soll. László Kövér, Vorsitzender des Parteiausschusses der oppositionellen Fidesz (Bund Junger Demokraten – MD)-Bürgerbundes sagte: "Sollte die Regierung sich für die Zurückbeorderung der Truppe entschließen, werde sich der Fidesz nicht dagegen stellen." Premier Péter Medgyessy soll in den nächsten Monaten in Washington mit Präsident George Bush zusammentreffen, wo die Frage sicherlich auch im Vordergrund stehen wird. Nach einer Erhebung war die Mehrheit der Ungarn schon mit der Entsendung der Soldaten nicht einverstanden und nun wollen drei Fünftel der Befragten die Rückkehr der Soldaten. (fp)

  • Datum 06.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/50Hi
  • Datum 06.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/50Hi